Ökumenikus gyerektábor 2014

3 Gemeinden - 3 Könige

- 3 Tage

ÖKUMENISCHES KINDERPROGRAMM

Die drei deutschsprachigen Kirchengemeinden veranstalten vom

26.-28. Juni 2014

von 9.00-17.00 Uhr

eine zweisprachige Kinderfreizeit

für Kinder von 6 bis 12 Jahren.

Vormittags gibt es biblische Geschichten, Basteln, Singen, Spiele...

Nach dem gemeinsamen Mittagessen unternehmen wir Ausflüge in Budapest.

Am Sonntag, den 29. Juni, 10.00 Uhr werden die Kinder dann den Gottesdienst der Evangelischen Gemeinde in der Kapelle auf der Burg, Táncsics Mihály u. 28 mitgestalten.


 

Ort: Gemeindezentrum der kath. Gemeinde St. Elisabeth, Fö u.43.

Kosten: 6.500 HUF pro Kind (ab 2. Kind 4.500 HUF)

Elternabend: 17. Juni 18.00 Uhr, Fö u. 43

Fragen und Anmeldung:

Pastoralreferent Otto Szücs (Katholische Gemeinde, 06-1-213 75 08)

Pfarrerin Judit Papp (Reformierte Gemeinde, 06-1-311 23 69)

Pfarrer Johannes Erlbruch (Evangelische Gemeinde 06-1-2128979 oder 06-30-374 22 99)

Weiterlesen...

Ökumene

Die ökumenische Arbeit mit der evangelischen und katholischen deutschsprachigen Gemeinde ist intensiv. Eine lebendige Kinderarbeit ist entstanden, die von den Gemeinden getragen wird. Vermehrt werden gemeinsame Gottesdienste und Veranstaltungen im ökumenischen Geist geplant und durchgeführt. Jeden Sommer findet eine zweisprachige Kinderfreizeit für mehr als 25 Kinder statt.

Weiterlesen...

Protestáns tavasz 2018

There are no translations available.

Szeretettel várunk minden érdeklődőt a "Protestáns Tavasz" rendezvénysorozatunk alkalmaira!

 

Weiterlesen...

,,Zu viel"

Gespräch zum 500. Jahrestag der Reformation

Mit den Teilnehmern Zsófia Pásztor, methodistische Pfarrerin, Bischof der evangelischen Kirche Péter Gáncs, Schriftsteller András Visky und Zoltán Balog reformierter Pfarrer und Minister als Moderator.

Im Rahmen des Protestantischen Frühlings fand am 27. April ein wichtiges Gespräch statt. Die Teilnehmer versuchten einen Überblick darüber zu geben, wie wir Protestanten zum Christentum und einer der Bewegungen Europas mit dem größten theoretischen Einfluss am fünfhundertsten Jahrestag stehen, die wir uns für Erben dieser Bewegung halten. Im Folgenden wird - hoffentlich nicht verfälscht - das Wesentliche dieses Gesprächs vorgestellt. Die von Zoltán Balog formulierten Fragen stehen ebenfalls abgekürzt, in kursiven Buchstaben.


Weiterlesen...

Vallási megújulás - reformáció?

There are no translations available.

 

Weitere Beiträge...

Seite 9 von 12

9